Unsere Ladies waren auf Reisen.

Am vergangenen Wochenende waren einige unserer Ladies, Seniors und Coaches auf Reisen. Ziel der Reise war die goldene Stadt. Wir haben mit Ladies Spielerin Annika Pleßke über den Trip nach Prag – und wie es überhaupt dazu kam – gesprochen.

BK: Hallo Annika, du warst vergangenes Wochenende in Prag zu Besuch bei einem Spiel der Prague Black Cats. Wie kam es eigentlich dazu?

Annika: Bereits als unsere Saison noch im vollen Gange war wurde ich über Instagram auf die Prague Black Cats aufmerksam. Sie folgen unseren Ladies und meinem privaten  Account und wünschten uns dort unter anderem viel Glück für unsere Spiele. So entstand der allererste Kontakt mit dem Team.

BK: Okay, die Berlin Knights sind ja auch sehr aktiv in sämtlichen sozialen Netzwerken. Aber wie ging es weiter?

Annika: Ich begann mich weiter über den Verein zu informieren, u. a. über die Zusammensetzung der Spielerinnen und den Verein als solches. Außerdem schrieb ich bereits privat mit mehreren Spielerinnen der Black Cats und stellte viele Parallelen fest.

BK: Parallelen? Kannst du das weiter erläutern?

Annika: Die PBC gibt es an sich schon länger als uns. Dennoch musste sich das Team seit der letzten Saison aufgrund vieler Abgänge neu formieren. Der Großteil hat gerade erst mit dem Sport angefangen und spielt im Moment Ihre erste Saison, genau wie viele Teamkolleginnen und ich die Saison 2019. Dadurch beschäftigen die Spielerinnen sich mit den gleichen Fragen und Herausforderungen wie wir.

BK: Und dann hast du beschlossen nach Prag zu fahren?

Annika: Der Kontakt und die Kommunikation über Instagram etc. war so herzlich und nett mit den Ladies der PBC, dass ich dem Vorstand davon berichtete. Dieser hat dann die Zügel in die Hand genommen und nachdem ich eine offizielle Emailadresse weitergeleitet hatte ging es ziemlich schnell. Der Verein beschloss am 19.10. die PBC bei Ihrem letzten Heimspiel gegen die BRNO Amazons zu unterstützen und die Ladies mal persönlich kennen zu lernen.

BK: Das hört sich ja aufregend an. Wie war es dann dort für dich?

Annika: Aufgrund der kurzfristigen Planung konnten leider nicht alle die gerne gewollt hätten mitkommen aber einige Trainer und Spieler und Spielerinnen aus dem Seniors und Ladies Team sowie Mitglieder des Vorstands sind dann gemeinsam in die Tschechische Hauptstadt gefahren. Die Ladies der PBC waren super nett und haben sich total gefreut, dass wir da waren. Wir wurden gleich mit offenen Armen empfangen. Ich habe sofort gefühlt wie stark die Leidenschaft zum selben Sport uns verbindet auch wenn man nicht die gleiche Sprache spricht und aus einem anderen Land kommt.

BK: Apropos, Sprache. Wie habt ihr denn kommuniziert?

Annika: Einige der Ladies der PBC und von uns sprachen natürlich auch Englisch und die anderen haben sich dann etwas Übersetzen lassen und sich auch ohne Englisch sehr bemüht. Zum Glück beinhaltet American Football ja eh viele amerikanische bzw. englische Begriffe die man überall benutzt wie ich dort gelernt habe!

BK: Du hast ja auch diese Saison als Neuling angefangen und gespielt, was sagst du sportlich gesehen zu dem Spiel der PBC?

Annika: Also im Gegensatz zu uns spielen die PBC ja nur 9-er Tackle weil der Sport in Tschechien im Damen Bereich leider noch unbekannter ist als bei uns und es daher noch schwieriger ist neue Spielerinnen für den Sport zu begeistern. Einige Regeln unterscheiden sich daher auch von unseren. Das Spiel ging ja auch gegen den derzeitigen Tabellenführer und absoluten Favoriten aber dennoch haben sich die PBC trotz der deutlichen Niederlage sehr gut geschlagen und auch Punkte aufs Board gebracht.

BK: Nach dem Spiel ist man ja immer etwas kaputt aber wart ihr danach noch zusammen unterwegs?

Annika: Natürlich wollten wir die Ladies beim Spiel unterstützen aber hauptsächlich ging es ja darum sich persönlich kennen zu lernen. Daher sind wir nach dem Spiel fast mit der gesamten Mannschaft und den Trainern der PBC in ein traditionelles tschechisches Restaurant gegangen. Es entstanden sofort angeregte Gespräche zwischen allen und wir haben uns auf Anhieb total gut verstanden. Während die Coaches und der Vorstand bereits über die gleichen Herausforderungen und eine mögliche gemeinsame Kooperation sprachen haben wir Mädels viel zusammen gelacht und uns auch viel über Privates wie Schule, Studium oder Job unterhalten und natürlich über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Leben und Football in unseren Heimatländern gesprochen.

BK: Der Abend war also lang aber Sonntag ging es dann weiter?

Annika: Ja wir haben ja dann in Prag übernachtet um uns am Sonntag noch etwas die Stadt anzusehen. Wir haben dann zusammen ein bisschen Sightseeing in der Altstadt betrieben und waren zum Abschluss noch einmal gemeinsam Mittag essen. Dort konnten wir uns dann persönlich verabschieden und natürlich Kontaktdaten und Telefonnummern austauschen. Die Ladies freuen sich schon, uns mal in Berlin zu besuchen wo wir Sie natürlich genauso mit offenen Armen empfangen werden!

BK: Hört sich ja alles nach einer tollen Möglichkeit an internationale Kontakte und Freundschaften zu knüpfen. Was konntest du denn persönlich für dich schon mitnehmen?

Annika: Ja auf jeden Fall! Ich bin dem Verein sehr dankbar, dass wir so eine Möglichkeit haben und bin wieder einmal begeistert über den tollen Sport der über Ländergrenzen und Sprachbarrieren hinaus so stark verbindet. Außerdem habe ich gemerkt wie viel die Mädels dort doch selbst organisieren oder auch zB. selber zahlen müssen, sowas wie Auswärtsfahrten oder Obst und Getränke an Gamedays. Das wird bei uns ja alles kostenlos bereitgestellt.  Da bin ich schon sehr glücklich, dass wir so starke Sponsoren und Förderer an unserer Seite haben. Ich freue mich jedenfalls auf die weitere Kooperation und bin gespannt was die Coaches und der Verein nun diesbezüglich auf die Beine stellen.

BK: Danke dir Annika für deine Zeit und viel Erfolg beim Try Out am kommenden Freitag!

Bist du über 18 Jahre alt und hast mal Bock was etwas Neues auszuprobieren? Dann komm doch einfach am kommenden Freitag, den 25.10.2019 zum offenen Try Out der Berlin Knights Ladies und nutze auch bald die Möglichkeit, internationale Kontakte mit uns zu knüpfen.

Vielleicht gefällt dir auch