Vorbericht Berlin Knights (2-0) vs. Brandenburg Patriots (2-2)

In 48 Stunden (Sonntag, 24.06.) ist es soweit. Dann bitten die Knights zum nächsten Gefecht in der Landesliga. Zu Gast ist dieses Mal das mittlerweile etablierte Team der Brandenburg Patriots. Gespielt wird im heimischen Berlin, zu Gast bei den Berlin Adlern im Stade Napoleon. Kick Off des Spiels am Sonntag ist 15 Uhr.

Mit bislang erst zwei Spielen starteten die Knights langsam in die Saison. Der Spielplan hatte bislang nur zwei Spiele gegen die Stralsund Pikes vorgesehen, die beide gewonnen werden konnten. Nach drei Wochen Pause geht es nun endlich wieder aufs Feld. Headcoach Tom Balkow kann dabei auf einige Rückkehrer setzen. „Wir hatten in der Pre-Season ein wenig Verletzungspech. Nun sind aber einige der Spieler wieder fit und können wieder in das Geschehen eingreifen. So freue ich mich, dass ich LB Sebastian Pecher und OL Jonathan Myrick wieder aufs Feld schicken kann“, kommentiert Balkow die Personalsituation. „Dazu kommen ein paar Urlauber wieder. Insgesamt müssen wir in dem Spiel leider immer noch auf elf Spieler verzichten aber wir sind zuversichtlich, dass die Jungs in den nächsten zwei bis vier Wochen alle wieder an Bord sind.“

Die Patriots sind schon etwas weiter in ihrer Saison. Zwei Niederlagen gegen die Baltic Blue Stars aus Rostock stehen zwei Siege gegen den Liganeuling Beelitz Blue Eagles gegenüber. Mit einem positiven Touchdown-Punkte-Verhältnis von 90:69 stehen die Brandenburger derzeit auf Platz 4 der Tabelle, wobei die 0:40 Heimniederlage gegen die Rostocker sicherlich am meisten schmerzt. Das wird aber Headcoach Mario Schumacher nicht davon abhalten, sein Team optimal auf das Spiel einzustellen.

Headcoach Tom Balkow: „Brandenburg ist ein im sportlichen Sinne sehr unangenehmer Gegner. Das Team ist eingespielt, hat sich in den letzten fünf Jahren massiv entwickelt und ist kein Vergleich mehr zu der Zeit, als ich noch selber gegen die Jungs von Coach Mario spielen durfte. Ihr Running Game hat sich stark weiterentwickelt. Ihren schwersten Jungen nennen sie ‚die Lok‘ und wenn man den sieht, ist das keine Untertreibung. Außerdem hat Brandenburg mit einem sehr talentierten und wendigen Quarterback das Passspiel immens verbessert. Natürlich wollen wir dieses Spiel mit aller Macht gewinnen und wieder an die Tabellenspitze. Dafür haben wir uns zwei Wochen intensiv vorbereitet und ich denke, meine Jungs werden fokussiert und konzentriert in diese Partie gehen. Wenn wir die Fehler, die wir in den letzten Spielen gemacht haben, abstellen und unseren Gegner nicht unterschätzen, ist ein Sieg möglich.“

Wer die Knights unterstützen oder einfach nur mal sehen will ist herzlich eingeladen, am Sonntag ab 15 Uhr (Einlass ab 13:30 Uhr) nach Reinickendorf zu pilgern und sich im Stade Napoleon (Kurt-Schumacher-Damm 207-214) bei feinstem Catering und guter Stimmung das Spiel der Berliner gegen die Patriots anzuschauen. Der Eintritt beträgt 3 €.

Ein Hinweis: Am heutigen Freitag, 22.06., startet das Berliner Volksfest auf dem zentralen Festplatz direkt am Kurt-Schumacher-Damm. Parkplätze sind daher knapp. Wir empfehlen entweder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen oder gleich morgens das Auto abzustellen, ein paar Stunden über das Volksfest zu flanieren und dann zu uns rüber zu kommen.

Wir freuen uns auf ein tolles Spiel.

 

Vielleicht gefällt dir auch