Unnötige Niederlage der Seniors

Das hatten sich die Knights anders vorgestellt. Bei brütender Hitze und mit 40 Spielern trat man bei den stark ersatzgeschwächten Razorbacks aus Erkner zum Rückspiel in der Oberliga Ost an. Natürlich hatte man sich einen Sieg vorgenommen. Bereits das erste Quarter sollte zeigen, dass dies ein holpriger Tag werden würde. 0:0 hieß es nach dem ersten Abschnitt und die Razorbacks ließen mal so gar nichts zu. Erst im zweiten Quarter kam das Laufspiel der Knights kurz in Schwung und RB #10 Tobias Strohwald fand zum ersten – und wie sich später zeigen sollte – einzigen Mal die Endzone. Symptomatisch für den Rest des Spiels war dann der missglückte PAT. Kurz vor dem Pausentee schlugen die Razorbacks zurück. Ein schöner Lauf plus PAT brachte die Halbzeitführung für die Hausherren.

Im dritten Quarter das gewohnte Bild. Nichts ging für die Knights. Aber zumindest auch nicht für die Razorbacks. Das war dann in Abschnitt 4 beendet. Zwei wunderschöne Pässe besiegelten den für Erkner hoch verdienten 21:6 Sieg. Verdient auch deshalb, weil die Knights sich mit der falschen Einstellung letztendlich selber schlugen. „Wir waren ultra arrogant schon bei der Ankunft hier. Wir sind in einer Art und Weise aufgetreten, die unserer nicht würdig ist,“ merkt Headcoach Tom Balkow sichtlich wütend an und findet auch sonst keine beschönigenden Worte. „Ich habe vor dem Spiel mit Coach Backe über seine dünne Personaldecke gequatscht  und ich sagte ihm, wenn die anwesenden Jungs mit Herz spielen  ist es am Ende egal, wie viele in der Teamzone stehen. Und genau das ist passiert. Erkner hat voller Leidenschaft gespielt, wir sind von unserem Gameplan abgewichen, haben Emotionen hochkochen lassen, viermal soviel Strafen kassiert wie Erkner. Am Ende des Tages haben die Jungs alles richtig gemacht und wir so ziemlich alles falsch. Wenn Du so auftrittst darfst du dich nicht wundern. Dieses Spiel war uns eine Warnung. Wir wollen den ersten Tabellenplatz nicht mehr hergeben. Wenn das gelingen soll, müssen wir die letzten beiden Spiele deutlich fokussierter und disziplinierter auftreten. Mein Glückwunsch an Coach Backe und seine Jungs. Das war ein astrein gecoachetes Spiel der Razorbacks.“

Bereits in einer Woche gehts für die Knights zu den Kobras. Dann kommt es zu einem verfrühten ersten Endspiel. Wer hier gewinnt kann sich weiter Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Kick Off im Stadion Wilmersdorf am 07.09. ist 14 Uhr.

Vielleicht gefällt dir auch