Spielbericht Senior Knights vs. Stralsund Pikes

24 Grad, strahlender Sonnenschein, saftiges Grün unter den Füßen und mehr als 300 Zuschauer im Helmut-Schleusener-Stadion im schönen Spandau. Die Bühne war bereitet für das erste Pflichtspiel der Berlin Knights. 46 Spieler liefen pünktlich um 14:55 Uhr in das Stadion ein und stellten sich zum Coin Toss auf.

Diesen Coin Toss gewannen die Gäste und entschieden sich dafür, zunächst ihre Defense aufs Feld zu bringen. Das Kick Off Return Team der Knights sollte also zum ersten Mal auf dem Feld stehen. Returner Leo Leeser empfing den Ball und nahm die Beine in die Hand. Erst 78 Yards später, nämlich in der Endzone der Gäste, kam er zum Stehen. Der Kick Off Return Touchdown direkt im ersten Play zauberte ein Schmunzeln auf die Lippen des ansonsten an diesem Tag etwas grimmig wirkenden Headcoach der Knights. Den anschließenden PAT verwandelte Kicker #81 Benjamin von Hören sicher. 7:0.

Stralsund schüttelte diesen kurzen Schock schnell ab. Die Pikes traten im Vergleich zur Vorsaison deutlich verbessert und strukturiert auf. Der neue Headcoach Kai Tummoscheit hatte sein Team gut eingestellt. In der Folgezeit ließen sie zunächst keine weiteren Punkte zu und bewegten ihrerseits den Ball. Mit 7:0 wechselte man zum ersten Mal die Seiten. Im zweiten Quarter kam die Offense der Knights etwas besser in Schwung. Am Ende war es einmal mehr Runningback #20 Randy Holm, der für die nächsten Punkte sorgte. Ein sehenswerter Drive endete mit einem 2 Yard Lauf in die Pikes Endzone. Nach verwandeltem PAT war der Pausenstand von 14:0 besiegelt.

Mit einigen personellen Änderungen ging es in die zweite Halbzeit. Die Knights kontrollierten die Pikes Offense, doch die eigene Offense brachte zunächst nicht viel auf das grüne Parkett. Erst zum Ende des dritten Quarters war es QB #3 Yannick Seemann, der mit einem Lauf über 10 Yards für die nächsten Punkte sorgte. Der PAT wurde verwandelt und es stand 21:0. Die letzten beiden Drives der Knights Offense brachten nichts mehr ein, wohl aber der Vorletzte der Pikes. Ein Lauf des Stralsunder Quarterbacks bedeutete den Endstand von 21:6.

Headcoach Tom Balkow zu diesem Spieltag: „Zunächst muss ich einmal Danke sagen. Wir haben ein tolles Orga-Team, das die letzten Wochen so unfassbar hart auf diesen Tag hingearbeitet hat. Die haben einen tollen ersten Spieltag abgeliefert und dafür gebührt ihnen ein großer Dank. Sportlich war ich heute aber alles andere als zufrieden. Die Pikes haben bewiesen, dass sie Football spielen können und haben das hier richtig gut runtergespielt. Wir haben uns durch individuelle Fehler, besonders in unseren Special Teams, das Leben unnötig schwer gemacht. Natürlich ist das immer meckern auf hohem Niveau, wenn man ein Spiel gewonnen hat. Über den Sieg freue ich micht natürlich. An der Art und Weise müssen wir aber arbeiten. Das hat das Team genauso verstanden und wir werden uns bei unserem nächsten Spiel deutlich anders präsentieren. Als Quintessenz bleibt aber das Positive, dass wir mit einem Sieg gestartet sind und besonders für unsere vielen vielen Rookies freue ich mich, dass sie auch heute wieder dieses Gefühl des Sieges erleben durften.“

Das nächste Spiel der Knights wird dann am 02. Juni auswärts gespielt. Dann geht es direkt wieder gegen die Pikes.

Vielleicht gefällt dir auch