Berlin Knights Mitgliederversammlung in ganz besonderem Format erfolgreich – sportliche Neuausrichtung bekanntgegeben – neue Headcoaches ernannt

Es war schon ein etwas surreales Gefühl, als der Vorstand die anwesenden Mitglieder virtuell und von einem Podium aus zur jährlichen Mitgliederversammlung begrüßte. Die aktuellen Umstände machten die für den März 2020 geplante Mitgliederversammlung unmöglich. So entschied man sich, die notwendigen Abstimmungen und Entscheidungen online durchzuführen.

Nach einem detaillierten Rückblick auf die letzten 17 Monate seit der letzten Mitgliederversammlung durch den Vorsitzenden folgten die obligatorischen Berichte des Schatzmeisters, der Kassenprüfer sowie des erweiterten Vorstands Recht und Passwesen. Dabei wurde festgestellt, dass der Verein aktuell wirtschaftlich auf gesunden und soliden Beinen steht und eine weitere Vereinsarbeit ungefährdet ist. Die notwendige Entlastung des Vorstandes war reine Formsache und man konnte sich den aktuellen Themen und dem Ausblick auf 2021 widmen.

Hier sollten die Mitglieder diverse Nachrichten erhalten, die so für viele unerwartet waren.

Der Vorstand hatte im Vorfeld dieser Versammlung ein neues Organigramm und Personalkonzept erstellt, welches den Mitgliedern vorgestellt wurde. So entfallen ab sofort die Positionen „Recht und Passwesen“ sowie „Vereinsmanagement und Organisation“ und werden in drei neu geschaffenen Positionen neu strukturiert angeordnet.

Neben dem weiterhin tätigen Vorstand wird Benjamin von Hören ab sofort die Position des Managers Sport übernehmen und direkt an den 1.Vorsitzenden berichten. In diesem Bereich werden alle Trainer, Jugendwart und alle sportlichen Belange angesiedelt.

Miriam Krämer übernimmt den Posten des Managers Administration und Vertragswesen und wird direkt an den 2.Vorsitzenden berichten. Diverse Aufgaben, die bislang im Bereich des 1.Vorsitzenden lagen, werden hier neu angesiedelt.

Sebastian Pecher wird den ebenfalls neu geschaffenen Posten Manager Pass- und Vertragswesen ausfüllen. Hier werden ehemalige Aufgaben des Bereiches Passwesen, des 1.Vorsitzenden und des Schatzmeisters angesiedelt. Pecher berichtet direkt an den Schatzmeister.

Für den Bereich PR und Öffentlichkeitsarbeit wurden gleich zwei Positionen geschaffen. Jana Cuntz und Thomas Sobotzki werden die Professionalisierung in diesem Bereich zukünftig gemeinsam vorantreiben und für die externe Kommunikation auf allen Knights Kanälen verantwortlich zeichnen.

Der Bereich Equipment Management wurde ebenfalls neu strukturiert. Marcel Camenz, der bereits seit einigen Monaten für diesen Bereich kommissarisch Verantwortung übernommen hat wird dieses Amt nun offiziell mit den entsprechenden Rechten und Pflichten ausüben.

Nach der bislang kommissarischen Bekleidung der Position des Jugendwartes durch Jonas Mateina war satzungsgemäß eine Neuwahl notwendig. Zum neuen Jugendwart wurde Paul Schmidt gewählt. Seine Stellvertretung übernimmt ab sofort Sophie Märkl.

Als Kassenprüfer wurden Clemens Lach und Benjamin Lengacker bestellt.

Das gesamte Funktionsteam der Knights kann hier eingesehen werden. https://www.berlin-knights.com/knighthood/

Schatzmeister Flynn Brandenburger zu diesen Personalien: „Nach dreieinhalb Jahren kontinuierliche Aufbauarbeit unseres Vereins war es an der Zeit, die bestehenden Strukturen einmal zu hinterfragen. Wir haben uns dafür entschieden, dass es Zeit für weitere Maßnahmen und eine Chance für weiteren Wachstum geben muss. Mit mittlerweile rund 200 Mitgliedern ist unser Verein rasant gewachsen. Wir haben viele engagierte Leute bei uns und wir glauben, dass mehr Menschen mit Verantwortung den Verein langfristig weiterbringen und weiter stabil wachsen lassen. Wir freuen uns sehr über das Engagement und blicken in eine positive Zukunft.“

Doch damit nicht genug der Personalentscheidungen. Die jeweiligen Coaching Staffs der Teams bekommen neue Gesichter und damit nach langer Zeit eine neue Handschrift.

Tobias Strohwald, bislang Cheftrainer der A-Jugend der Knights, gibt sein Amt nach 16 Monaten an der Spitze ab und wird sich zunächst weiter seiner aktiven Karriere bei den Knights Seniors sowie seiner beruflichen und privaten Situation widmen. Die Berlin Knights wünschen ihm insbesondere für den demnächst zu erwartenden Neuzugang in seiner Familie alles erdenklich Gute, möglichst wenige schlaflose Nächte, ein geübtes Händchen beim Windeln wechseln und hoffen, dass Coach „Speedy“ nach seiner aktiven Karriere wieder bei den Knights in das Coaching Geschäft einsteigen wird.

Neuer Headcoach der A-Jugend wird Brian Warney. Coach Brian ist Gründungsmitglied der Knights, C-Lizenz Trainer und mit 17 Jahren Spielerfahrung prädestiniert für diese Position. Wir wünschen ihm und seinem teilweise neuen Staff um Offense Coordinator Marcel Camenz und Defense Coordinator Manuel Weiß eine glückliche Hand und viel Erfolg beim weiteren Aufbau des Jugend-Programms.

Neben den Juniors verkündete der Vorstand noch weitere Coaches Entscheidungen. So erhalten sowohl die Ladies als auch die Seniors jeweils einen neuen Headcoach.

Bei den Seniors übernimmt ab sofort Coach Sven Endruhn das Amt des Cheftrainers. Coach Sven ist seit 2013 als Coach in verschiedenen Teams tätig gewesen. Mit dem Gewinn zweier Deutscher Meister Titel sowie der Bronze Medaille mit der Deutschen Frauen-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2015 trat er 2017 das Amt das Offense Coordinators bei den Knights Damen und den Knights Herren an. Im ersten Jahr (2018) wurde seine Offense prompt Klassenprimus der Herren Landesliga und verdient Aufsteiger in die Oberliga. 2019 führte er seine Offense zu einem ersten Tabellenplatz und zum Aufstieg in die Regionalliga Ost. Nach nun siebenjähriger Zusammenarbeit mit dem bisherigen Headcoach Tom Balkow folgt für Endruhn damit der nächste logische Schritt.

Sein bisheriges Amt des Offense Coordinators übernimmt ab sofort Ben Rosin. Ben war in den Jahren 2018 und 2019 noch Spieler der Knights, bringt aber bereits umfangreiche Coaching Erfahrung mit. Nach seinem Retirement nach der Saison 2019 war es den Knights ein dringendes Bedürfnis ihn im Verein zu halten. Sein Football-Sachverstand und seine Energie und Leidenschaft waren ausschlaggebend dafür, dass man ohne zu zögern den Posten des OC an ihn vergeben hat. Die bisherigen Coaches im Staff – Pal Kovacs, Lars Nickel, Jarl Epp, Jessica Strohwald und Rene Jaenicke – bleiben dem Team erhalten.

Für die Damen wird es ab dem Saisonende – insofern denn eine DBL Saison noch gespielt wird – ebenfalls einen neuen Chef geben. Coach Björn „Salva“ Warnstedt übernimmt den HC Posten und wird die Ladies in das Jahr 2021 führen. Coach Salva ist seit mittlerweile zwei Jahren bei den Knights. 2018 war es gelungen, den erfahrenen Runningback Coach von den Rebels loszueisen. Nach der Ernennung zum Special Teams Coordinator in 2019 und seinem eigenen Engagement bei den Damen und den Herren soll seine Entwicklung nun erneut vorangetrieben werden. Die Knights freuen sich, dass Coach Salva diesen Schritt nun gehen möchte.

Der scheidende Headcoach Tom Balkow dazu: „Ich habe diesem Verein jetzt dreieinhalb Jahre in drei verschiedenen Positionen gedient und auch wenn es viele Höhen und Tiefen gab bin ich froh über jeden einzelnen Moment. Wenn man aber mal ehrlich zu sich selbst ist….so ganz ‚nebenbei‘ noch einen 60 Stunden Fulltime Job hat….. machen drei Aufgaben keinen Sinn. Keine der Aufgaben kann man bei diesem Pensum zu 100% ausfüllen. Und dies widerspricht unserem eigentlichen Leitsatz, denn Stillstand darf es bei den Knights nie geben. Die Knights verstehen sich auch als Ausbildungsverein. Wir haben im Herrenbereich mittlerweile 42 Rookies an diesen Sport herangeführt. Bei den Damen sind es 23 Spielerinnen, die vor den Knights noch nie einen Helm aufhatten. Als wir 2017 anfingen, waren wir 5 Trainer mit einer wilden Idee. Jetzt sind wir bei 16 Trainern im Verein von denen 13 mittlerweile lizenziert oder aktuell im Lizenzlehrgang befindlich sind. Das ist eine tolle Entwicklung und ich denke, es ist nun an der Zeit, dass die ‚jungen Wilden‘ übernehmen, unsere sportlichen Programme weiterentwickeln und sich selbst weiter voranbringen. Natürlich stehe ich allen Coaches, sollte es ihrerseits notwendig und gewünscht sein, weiterhin als Berater zur Seite. Ich habe noch 7 Monate meiner Legislaturperiode vor mir und in dieser möchte ich meinen Teil dazu beitragen, dass die Knights weiterhin ein stabiler Verein mit positiver Zukunftsaussicht sein werden. Auf diesem Wege bedanke ich mich bei allen Trainern, Spielerinnen und Spielern, mit denen ich bei den Knights zusammenarbeiten durfte. Mit mir war es sicherlich nicht immer leicht. Umso mehr weiß ich ihre Geduld und ihr Durchhaltevermögen zu schätzen.“

Die Berlin Knights wünschen allen viel Erfolg in ihren neuen Positionen und freuen sich auf ein spannendes und sicherlich noch ereignisreiches 2020.

Vielleicht gefällt dir auch